Neues Jahr, neues Haar

Was ich von guten Vorsätzen zum Jahreswechsel halte? Gar nichts. Spätestens Mitte Januar ist alles vergessen und das Leben läuft genauso weiter wie vor Silvester. Gewohntes hinter sich zu lassen ist eben schwer. Ganz leicht dagegen ist es, sich mit einem neuen Haarschnitt selbst ein Geschenk zu machen und sich jünger und attraktiver zu fühlen. Selbstbewusstseins-Push inklusive.

Vor Kurzem sah ich noch so aus. Auf dem Kopf: ein blonder Bob, irgendwie zu lang, zu voluminös, zu gelblich. Damit fühlte ich mich eher älter als jünger.

Zum Glück gibt’s meine Freundin, Friseurin und Blog-Kollegin Claudia. Sie riet mir zu einer Kurzhaar-Frisur mit kurzem, weichem Nacken.

Das Deckhaar bleibt etwas länger und ist fransig geschnitten, die Farbe einen Ton dunkler, mit Highlights in den Spitzen.

Mit dem neuen, edlen Look, der besser zu Aquafarben und Beerentönen passt als der alte, fühle ich mich jünger und femininer. Und das Beste daran: Das klappt zu absolut jedem Zeitpunkt im Jahr. Und ganz ohne gute Vorsätze.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s